Aktuelles aus dem HBEM

Informationen und Hinweise aus den Fachressorts des Handballbezirk Enz-Murr

Durchführungsbestimmungen Kinderhandball

Liebe Vereinsvertreter,

der Deutsche Handballbund hat ab dem Spieljahr 2015/2016 Durchführungsbestimmungen für eine einheitliche Wettkampfstruktur im Kinder- und Jugendhandball erlassen, die in allen 22 Landesverbänden des DHBs für die Altersbereiche F- (Minis), E- und D-Jugend verbindlich werden.

Die Verbandsausschüsse Jugend, Schule, Bildung (VAJSB) und Lehre und Leistungssport (VALL) haben sich mit der Umsetzung für den Handballverband Württemberg beschäftigt. Unterstützt wurden sie von einer Projektgruppe, die unter Beteiligung aller acht Bezirke ins Leben gerufen wurde. Das Ergebnis fließt in die Durchführungsbestimmungen des HVW für die Spielzeit 2015/2016 ein. Darüber hinaus werden verschiedene Materialien für die Vereine und Bezirke entwickelt. Die neuen Inhalte müssen sich auch in der Traineraus- und-fortbildung wieder finden.

Da die Durchführungsbestimmungen erst für die neue Spielzeit veröffentlicht werden, möchten wir vorab alle Vereine über die wichtigsten Änderungen informieren:

Minihandball (5- bis 6-jährige):
Im Minihandball werden ausschließlich Aufsetzerhandball und eine andere Ballspielform gespielt.

F-Jugend (7-bis 8-jährige):

  • In der F-Jugend werden ausschließlich 4+1-Handball oder Aufsetzerhandball und eine andere Ballspielform gespielt.

E-Jugend:

  • Im Bezirk werden folgende Spielformen angeboten: 6+1-Handball, Kombination aus 6+1- und 4+1-Handball sowie 4+1-Handball.
  • Jede Spielform wird in Kombination mit der Koordination angeboten.
  • Im 4+1-Handball darf weder geprellt, noch getippt werden. Im 6+1-Handball darf max. dreimal geprellt werden.
  • Tore und Torschützen werden multipliziert.
  • Die Torhöhe beträgt 1,60m. Dazu können Mini-Handballtore oder Vorrichtungen zum Abhängen der normalen Tore auf die Höhe 1,60m verwendet werden.
  • Anstatt eines 7-Meter-Strafwurfes wird ein Penalty durchgeführt.

D-Jugend:

  • Die Spielform beträgt 6+1-Handball.
  • Die Mannschaften müssen eine offensive Abwehrformation wählen (Manndeckung, sinkende Manndeckung, 1:5-Abwehr)

Im Vorfeld der Meldung in der E-Jugend muss im Bezirk eine Qualifikation (Bezirksspielfest, Sommerrunde,...) durchgeführt werden. Jeder Bezirk muss einen kompetenten Beobachter für die Qualifikation benennen. Am Ende der Qualifikation berät der Beobachter die Mannschaften, welche der drei möglichen Spielformen dem gezeigten Leistungsvermögen der Mannschaft entspricht. Über diese Beratung muss ein Ergebnisprotokoll erstellt werden, das über den Bezirk dem VAJSB zugesandt wird. Letztlich können die Vereine allerdings selbst entscheiden für welche Spielform sie melden. Die Teilnahme an der Spielform reines 6+1-Handball setzt die Teilnahme an der Qualifikation voraus.

Diese Änderungen finden ab der Spielzeit 2015/2016 Anwendung. Der VAJSB wird den Spielbetrieb in der F- und E-Jugend beobachten und die Bezirke um Rückmeldung bitten, so dass evtl. für zukünftige Spielzeiten weitere Veränderungen im Rahmen der verbindlichen Durchführungsbestimmungen des DHBs Anwendung finden.

Wir hoffen hiermit alle Vereine grundsätzlich zu informieren. Die genaue Durchführung und Abwicklung findet im zuständigen Bezirk statt. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Geschäftsstelle (Stephanie Wrana, Tel. 0711-28077-511, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an die zuständigen Mitarbeiter in den Bezirken wenden.

Die Durchführungsbestimmungen sind sicherlich an der einen oder anderen Stelle ein Kompromiss, der den bislang unterschiedlichen Erfahrungen in den Bezirken Rechnung trägt. Zugleich verpflichten diese Bestimmungen aber auch auf einen pädagogischen und inhaltlichen Konsens, der allen Trainerinnen und Trainern im Kinderhandball und den Bezirken wichtig sein sollte.

Mit freundlichen Grüßen
HANDBALLVERBAND WÜRTTEMBERG
Edwin Gahai
Vizepräsident Jugend, Schule, Bildung

Infoschreiben [PDF]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden