Wir für Brian

Bietigheimer Nachwuchsspieler an Blutkrebs erkrankt

Aktion "Wir für Brian"

Brian hat Blutkrebs und benötigt eine Stammzellspende, um zu überleben.

Da nun weltweit nach einem "genetischen Zwilling" gesucht werden muss, setzt sein Verein, die SG BBM Bietigheim, alle Hebel in Bewegung, um zu helfen. Gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspendedatei (DKMS) organisieren sie eine Online-Registrierungsaktion. Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann sich über www.dkms.de/brian ein Registrierungsset nach Hause bestellen und so vielleicht zum Lebensretter werden.

Der 19-jährige Brian aus Bietigheim spielt schon fast sein ganzes Leben lang Handball. Er hat die gesamte Jugend der SG BBM Bietigheim durchlaufen und ist fest in der Vereinsfamilie verankert, wie der Klub berichtet. Normalerweise zeichnen ihn seine Leidenschaft und sein Kampfgeist aus, doch in letzter Zeit ist ihm das Sporttreiben immer schwerer gefallen. Nach einer ausführlichen ärztlichen Untersuchung erhielt er im September die schockierende Diagnose: Blutkrebs! Um zu überleben ist Brian nun dringend auf einen Stammzellspender angewiesen. Für ihn ist jedoch klar: Den Kopf in den Sand stecken ist keine Option. Er will kämpfen! Sein Verein unterstützt ihn dabei voller Tatendrang.

Felix König, ehemaliger Bundesligaspieler und Leiter der SG BBM GbR, sagt: "Wir im Verein waren anfangs natürlich sehr geschockt, aber mittlerweile blicken wir gemeinsam nach vorne. Uns als SG BBM Bietigheim zeichnet es aus, dass wir auch in schwierigen Zeiten zusammenstehen und alles für unsere Mitglieder der SG-Familie tun. Brian ist ein Kämpfer, absoluter Teamplayer und ein wichtiger Teil seiner Mannschaft. Er hat sich dem Kampf sofort angenommen und bekam gleich die erste Chemotherapie. Für die Suche nach einem passenden Spender, setzen wir, seine Familie und Freunde der SG BBM Bietigheim, alle Hebel in Bewegung."

Um zu helfen, hat der Verein gemeinsam mit der DKMS innerhalb weniger Tage eine Online-Aktion ins Leben gerufen. "Wir sind froh und erleichtert, dass wir über diesen Weg auch in dieser besonderen Situation zur Registrierung aufrufen können", ergänzt König.

"Blutkrebs macht keine Corona-Pause"
Denn Blutkrebs macht keine Corona-Pause. Auch in diesen Tagen sind unzählige Patienten weltweit auf eine lebensrettende Stammzellspende angewiesen. Umso wichtiger ist es, dass jetzt viele Menschen mitmachen und sich als potenzielle Stammzellspender registrieren! Dabei kann jeder mithelfen und sein eigenes Netzwerk nutzen.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der durch das Virus ausgelösten Atemwegserkrankung Covid-19 finden Registrierungsaktionen aktuell nicht wie üblich an einem zentralen Veranstaltungsort statt, sondern werden seit März 2020 online durchgeführt. Um die Gesundheit aller Menschen bestmöglich zu schützen, hält die DKMS bis auf Weiteres daran fest, öffentliche Veranstaltungen vor Ort durch Online-Aktionen zu ersetzen.

"Wir möchten so aktiv dazu beitragen, die Pandemie einzudämmen und niemanden einem noch so geringen Infektionsrisiko aussetzen," sagt Konstanze Burkard, Direktorin Spenderneugewinnung und Corporate Communications der DKMS. "Mit unseren vielfältigen Angeboten für die Online-Registrierung ermöglichen wir zeitgemäße und sichere Wege, um sich zu registrieren und auch andere Menschen zu motivieren, potenzielle Stammzellspender zu werden."

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Brian und anderen Patienten helfen und sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/brian die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jeder nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und anschließend per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit registrieren ließen, müssen nicht erneut teilnehmen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Besonders wichtig ist es, dass die Wattestäbchen nach dem erfolgten Wangenschleimhautabstrich zeitnah zurückgesendet werden. Erst wenn die Gewebemerkmale im Labor bestimmt wurden, stehen Spender für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung.

Auch Geldspenden helfen Leben retten, da der DKMS für die Neuaufnahme eines jeden Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

DKMS SPENDENKONTO
IBAN DE64641500200000255556
Verwendungszweck: Brian