Ressort Schiedsrichterwesen

Schiedsrichter sind ein wesentlicher Bestandteil des Handballspiels – genau wie Zeitnehmer und Sekretäre, der Ball, das Spielfeld und natürlich die Spieler. Nach diversen Studien gehören die Handball-Schiedsrichter zu den am meisten beanspruchten Schiedsrichtern im Sport. Laut »WIKIPEDIA« hätten sie bis zu zehnmal mehr Entscheidungen in einem Spiel zu treffen, als etwa Fußballschiedsrichter. Dies wäre in erster Linie auf die verhältnismäßig häufig benötigten Entscheidungsfindungen in dieser Sportart zurückzuführen.

Der Bereich Schiedsrichterwesen im HBEM, der sich für die Organisation des Einsatzes von Schiedsrichtern, Schiedsrichterbeobachtern, die Aus- und Weiterbildung sowie Betreuung dieser Personen verantwortlich zeichnet, stellt auf dieser Seite Hilfen zum Regelwerk und dessen praktischer Anwendung zur Verfügung und informiert über Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Ziel des Schiedsrichterwesen ist es, alle verfügbaren Ressourcen im HBEM sinnvoll zu nutzen, im offenen Gespräch mit allen Beteiligten und den spielenden Mannschaften Vertrauen in die verlässliche Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter zu schaffen, durch fachliche Qualität zu überzeugen und im Team die anliegenden Aufgaben zu bewältigen.

Fragen zum Thema, beantworten alle Mitglieder des Ressorts Schiedsrichterwesen.

Schiedsrichterwesen Zugriffe: 8259

Handballbezirk Enz-Murr | HBEM

Der 1948 gegründete Handballbezirk 2 »Enz-Murr« ist der viertgrößte innerhalb des Landesverbands Württemberg.

Der HBEM betreut derzeit 42 Vereine und gehört mit rund 11.197 Einzelmitgliedern (WLSB Bestandsmeldung 2015) zu den größeren Bezirken.

Mehr erfahren

© Copyright by Handballbezirk Enz-Murr | HBEM