Dokumentation zur SMS-Ergebnismeldung

Liebe Handballfreunde,
mit Beginn der Hallenrunde 2006/2007 wird auch der Handballbezirk Enz-Murr (HBEM) auf die für die Ver­bandsebene bereits gültige SMS-Ergebnismeldung umstellen. Diese Art der Ergebnismeldung gilt verbindlich sowohl für die aktiven Bereiche (Frauen, Männer, Seniorinnen, Jungsenioren und Se­nioren) als auch für die Jugend (weiblich bzw. männ­lich).
Um die Bezirksvereine bei dieser Aufgabe bestmöglich zu unterstützen, haben wir eine über die Beschreibung des HVW hinausgehende Dokumentation erstellt, die den Ablauf von der Erstellung der zugelassenen Melder bis hin zur Meldung des Ergebnisses nach dem Spiel dokumentiert.

Ergebnismeldung per SMS – die drei relevanten Schritte

Die Ergebnismeldung per SMS erfordert zwei grundlegende, vorbereitende Schritte, die der Verein im Vorfeld der Hallenrunde vorzunehmen hat, bevor in einem dritten Schritt der für die Ergebnismeldung per SMS zugelassene Spieler/Trainer/Betreuer/etc. die Meldung durchführen kann:
  1. Anlegen eines Vereinskontos auf der Homepage des HVW
  2. Vergabe des SMS-Passworts, Registrierung von Vereinsmitarbeitern und Verwaltung der zur Ergebnismeldung befugten Personen
  3. Meldung des Spielergebnisses per SMS
Erster Schritt: Anlegen eines Vereinskontos
Vereine auf Verbandsebene, die bis heute ihr Vereinskonto noch nicht aktiviert haben, müssen sich bis spätestens 01.09.2006 per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. mit dem HVW in Verbindung setzen, um ihr Vereinskonto zu aktivieren.

Die Aktivierung eines Vereinskontos ist denkbar einfach: man erhält nach der Kontaktaufnahme mit dem HVW eine Mail an die offizielle eMailadresse des Vereins. In diesem Mail ist ein Link enthalten. Ruft man diesen innerhalb von 48 Stunden auf, so landet man auf ei­ner Seite im Internet, auf der man für das Vereinskonto noch ein Passwort vergeben muss.

Das dort vergebene Passwort ist das Zugangspasswort für das Vereinskonto.

Sobald die Vergabe des Zugangspassworts erfolgt ist, kann man sich auf der Seite des HVW einwählen. Hierzu gibt es auf der rechten Seite der Website einen Bereich, in dem die Anmeldung durchgeführt werden kann.

Für die nachfolgende Dokumentation soll beispielhaft das Vereinskonto des TV Aldingen verwendet werden. Dieses setzt sich aus den folgenden Informationen zusammen:
  • Benutzername: v_213 (Vereinsnummer des TV Aldingen mit vorangestelltem »v_«)
  • Zugangspasswort: 12345 (wurde nach Aufruf des o.g. Links eingegeben)
Die Anmeldung kann dann erfolgen, d.h. mit einem Klick auf gelangt man nun in sein Vereinskonto, in dem unter anderem die Pflege der Daten für die SMS-Ergebnismeldung des Vereins möglich ist.

Zweiter Schritt: Vergabe des SMS-Passworts, Registrierung von Vereinsmitarbeitern und Verwaltung der zur Ergebnis­meldung befug­ten Personen

Nach Aufruf des Vereinskontos stellt sich der Bildschirm wie folgt dar: Der Bildschirm unterteilt sich nun in zwei Bereiche: ganz links das Menü und in der Mitte die Anzeige des Inhalts. Ferner wird auf der rechten Seite die Möglichkeit geboten, sich wieder vom Vereinskonto abzumelden.

Für die Pflege der SMS-Ergebnismeldung ist nun der linke untere Menüblock entscheidend. Das Menü „SMS-Ergebnismeldung“ ist dabei wie folgt strukturiert:

Informationen
Der Menüpunkt Informationen liefert die vom HVW bekannten Informationen zur Ergebnismeldung per SMS. Die dortigen Inhalte finden sich – in abgewandelter und anders strukturierter Form – in diesem Dokument wieder. Besonders zu beachten sind das Thema Funktionstest, Protokoll-Datei und Proto­koll-Datei (Verein), auf die in diesem Dokument nicht näher eingegangen wird.

Passwort ändern
Hier kann das SMS-Passwort geändert werden. WICHTIG!! Es besteht ein Unterschied zwischen dem Zugangspasswort, mit dem man sich auf der HVW-Internetseite ins Vereinskonto einwählen kann und dem SMS-Passwort, das für die spätere Meldung eines Ergebnisses per SMS benötigt wird. Beide Passwörter dürfen nicht gleichlautend sein!!

Funktionstest
Ermöglicht nach Vergabe eines SMS-Passworts einen Funktionstest für bereits angelegte Benutzer des Vereins.

Protokoll-Datei / Protokoll-Datei (Verein)
Gibt nach Vergabe eines SMS-Passworts Auskunft über per SMS gemeldete Ergebnisse.

Rechteverwaltung
Ermöglicht nach Vergabe eines SMS-Passworts das Anlegen neuer Benutzer mit Melderecht.

Die drei zuletzt genannten Menüpunkte sind also erst dann nutzbar, wenn ein SMS-Passwort seitens des Vereins vergeben wurde. Dies ist der erste Schritt, der nun seitens des Vereins durchzuführen ist.

Vergabe des SMS-Passworts
Der TV Aldingen möchte als SMS-Passwort „SMSALDI“ vergeben. Hierzu geht er auf die im Menü angezeigte zweite Option „Passwort ändern“ und trägt die entsprechenden Angaben ein.
Standardmäßig ist das SMS-Passwort nach der ersten Anmeldung nicht vergeben. Nach Eintragung des Zugangspassworts (12345), der doppelten Eingabe des SMS-Passworts (SMSALDI) und Bestäti­gung durch ist das neue SMS-Passwort vergeben. Zu beachten ist dabei lediglich, dass das SMS-Passwort maximal 8 Zeichen besitzen darf.

Registrierung von Vereinsmitarbeitern
Um Spielergebnisse zu melden, müssen nun die Vereinsmitarbeiter registriert werden, die zur Ergeb­nismeldung berechtigt sind. Der TV Aldingen hat hierfür einen Benutzer vorgesehen:
  • Gebhard Kugler soll Melderecht für den TV Aldingen erhalten
Der Benutzer muss als erstes – analog zum Vereinskonto – einen Benutzernamen auf der Homepage des HVW erhalten. Hierzu muss der Menüpunkt „Login – Registrieren“ ausgewählt werden. Ist dies erfolgt, dann sind die gezeigten Felder entsprechend auszufüllen und die Anmeldung ist zu bestätigen. Damit ist der Benutzer „gebse_k“ angelegt. Analog kann mit weiteren Usern verfahren werden.

Der Benutzer „gebse_k“ erhält nun ein Mail vom HVW, in dem er seinen Benutzernamen und sein Zugangspasswort mitgeteilt bekommt. Damit ist auch er in der Lage, sich anzumelden und in seinem Konto ein SMS-Passwort zu vergeben (Beschreibung analog zu oben). Der User „gebse_k“ entscheidet sich hier für das SMS-Passwort „GEBHARD“.

Wichtig! Der Benutzername und das SMS-Passwort werden später für die Ergebnismeldung per SMS benötigt! Die Vergabe eines SMS-Passworts ist eine zwingende Voraussetzung dafür, dass ein angelegter User eine Ergebnismeldung erfolgreich abgeben kann!
Verwaltung der zur Ergebnis­meldung befug­ten Personen
Wechselt man im Vereinskonto in die Rechteverwaltung, so sieht man, dass der Benutzer „v_213“, also das angelegte Vereinskonto, Melde- und Adminrechte besitzt und somit Melderechte vergeben darf.

Hier ist der neu angelegte Benutzer „gebse_k“ mit seiner Mailadresse in den unteren beiden Feldern einzutragen und zu bestätigen.

Mit der Bestätigung wird die neue Person nun in die Liste der Personen aufgenommen, die für den TV Aldingen melden dürfen. Die neue Person erhält – wie aus dem hinteren Teil der Aufstellung ersicht­lich – lediglich Melderecht.

Die Verwaltung des Vereinskontos sieht hier auch die Löschung eines Benutzers/einer Person vor. Hierzu erscheint hinter dem jeweiligen Benutzer die Option , die eine Löschung eines bereits angelegten Benutzers, beispielsweise nach einem Vereinswechsel, ermöglicht.

Damit sind die Aufgaben für den Verein abgeschlossen. Was nun folgt, ist die Meldung per Mobiltelefon.

Dritter Schritt: Meldung des Spielergebnisses per SMS
Somit befinden wir uns schon mitten in der Runde. Hier möchte nun der Benutzer „gebse_k“, der das Melderecht für den TV Aldingen besitzt, das Ergebnis eines Heimspiels per SMS an den Ergebnis­dienst des HVW senden. Was benötigt er hierzu grundsätzlich?!
  • Ein funktionstüchtiges Handy
  • Die Telefonnummer des SMS-Ergebnisdienstes (0173/7861773)
  • Seinen Benutzernamen (gebse_k)
  • Sein SMS-Passwort (GEBHARD)
  • Die Spielnummer
  • Das Spielergebnis
Mit diesen Informationen ist er in der Lage, das Ergebnis zu melden. Spielnummer und Spielergebnis finden sich dabei auf dem Spielprotokoll.

Format einer Ergebnismeldung (Grundform)
Das SMS für eine Ergebnismeldung ist in seiner Grundform wie folgt strukturiert:
Spielnummer_ToreHeim:ToreGast Benutzername#SMS-Passwort

Eine Ergebnismeldung per SMS besteht aus zwei Blocktypen, die durch ein Leerzeichen voneinander getrennt sind:

1. Dem Spielergebnisblock, bestehend aus
  • der Spielnummer
  • dem Trennzeichen _ (Unterstrich)
  • Tore Heim
  • dem Ergebnistrennzeichen : (Doppelpunkt)
  • Tore Gast
2. Dem Zugangskennungsblock, bestehend aus
  • dem Benutzernamen
  • dem Trennzeichen # (Gatter)
  • dem SMS-Passwort
Im konkreten Fall hat der TV Aldingen das Spiel Nr. 6789 mit 22:20 gewonnen. Damit muss der Benutzer »gebse_k« die folgende SMS an die oben genannte Mobilrufnummer senden:

6789_22:20 gebse_k#GEBHARD

Zur Meldung von mehreren Ergebnissen kann eine Ergebnis-SMS mehrere Spielergebnisblöcke enthalten, die durch ein oder mehrere Leerzeichen voneinander getrennt sind. In einem weiteren Beispiel meldet der Benutzer »gebse_k« das oben gennate Ergebnis und das Ergebnis des Spiels Nr. 5678, Endergebnis 11:19, zeitgleich an den Ergebnisdienst. In diesem Fall sieht die SMS-Meldung wie folgt aus:

6789_22:20 5678_11:19 gebse_k#GEBHARD

Diese SMS besitzt somit zwei Spielergebnisblöcke und einen Zugangskennungsblock. Der Zugangs­block wird durch das „#“ definiert und darf nur einmal vorhanden sein. Er kann vor oder nach dem Spielergebnisblock/den Spielergebnisblöcken stehen. Die Meldung wäre also auch wie folgt möglich gewesen:

gebse_k#GEBHARD 6789_22:20 5678_11:19

Auf diese Weise – mit einem erweiterten Spielergebnisblock – können somit auch ganze Spieltage, wie sie zum Beispiel in der E-, D- und C-Jugend stattfinden, gemeldet werden.

Bitte beachten, dass max. 160 Zeichen pro SMS gesendet werden können. Überschreitet die Ergebnismeldung 160 Zeichen muß eine weitere SMS gesendet werden.
Sonderformate der Ergebnismeldung (Abbruch, Ausfall, Entscheidungsspiele)
Zur Meldung von besonderen Spielsituationen kann der Spielergebnisblock noch zusätzlich erweitert werden.

Spielabbruch/Spielausfall
Bei Spielabbruch oder einem Spielausfall wird als Ergebnis ein 0:0 angegeben und der Spielergebnis­block um die zwei Zeichen „_A“ („_“ Unterstrich und „A“ für Abbruch oder Ausfall) erweitert. Nehmen wir also an, das o.g. Spiel 6789 wäre ausgefallen. Dann müsste der Benutzer „gebse_k“ wie folgt melden:

6789_22:20_A gebse_k#GEBHARD

Die Spiele bleiben im Internet (Ergebnisdienst) bis zu einer Entscheidung der entsprechenden Rechts­in­stanz als „ausgefallen“ bzw. „abgebrochen“ gekennzeichnet.

Entscheidungsspiele
Bei Entscheidungsspielen, die nach Verlängerung oder 7m-Werfen entschieden werden (beispiels­weise Pokalspiele), erfolgt die Ergebnisangabe mit dem Gesamtergebnis inklusive Toren in der Ver­längerung und 7m-Werfen. Der Spielergebnisblock ist in diesem Fall wie folgt zu erweitern:
  • bei Verlängerung: um die zwei Zeichen „_V“ („_“ Unterstrich und „V“ für Verlängerung)
  • bei 7m-Werfen: um die zwei Zeichen „_7“ („_“ Unterstrich und „7“ für 7m-Werfen)
Um auf das o.g. Beispiel des Spiels 6789 zurückzukommen – dieses wurde nun nach Verlängerung mit dem Ergebnis 22:20 entschieden. Der Benutzer „gebse_k“ würde dann wie folgt melden:

6789_22:20_V gebse_k#GEBHARD

Ferner muss der Benutzer „gebse_k“ noch das Spielergebnis des Spiels 5678 melden, das nun (in Abwandlung zu oben) 18:19 nach 7m-Werfen endete. Dies wird wie folgt gemeldet:

5678_18:19_7 gebse_k#GEBHARD

Um eine Rückmeldung über gemeldete Ergebnisse zu erhalten, wird bei jeder Ergebnismeldung mit einer gültigen Benutzerkennung an die dazu gehörige E-Mail-Adresse eine Mitteilung versandt. Diese enthält die gemeldeten Spielergebnisse sowie die Information, ob die Meldung akzeptiert wurde oder ob Fehler bei der Übermittlung aufgetreten sind.

Zusätzlich kann dies für jeden angelegten Benutzer unter dem Menüpunkt „Protokoll-Datei“ angezeigt werden.

Wichtig ist die Beachtung des Meldezeitraums. Es gelten für die Ergebnismeldung die in den DuFüBest veröffentlichten Richtlinien. Ergebnisnachmeldungen per SMS sind bis maximal 24h nach Spielbeginn möglich. Spätere Ergebnismeldungen können nur noch telefonisch erfolgen und sind für den Bezirksspielbetrieb Enz-Murr an Hanspeter Kurz (Tel.: 07141/52700 bzw. 58206) zu richten. Verspätet oder nicht gemeldete Ergebnisse werden an die Spielleitende Stelle Recht gemeldet und entsprechend geahndet.

gez. Hanspeter Kurz
Bezirksvorsitzender Enz-Murr

Axel Speidel
Referent für Spieltechnik
BK IuK Zugriffe: 8949

Handballbezirk Enz-Murr | HBEM

Der 1948 gegründete Handballbezirk 2 »Enz-Murr« ist der viertgrößte innerhalb des Landesverbands Württemberg.

Der HBEM betreut derzeit 42 Vereine und gehört mit rund 11.197 Einzelmitgliedern (WLSB Bestandsmeldung 2015) zu den größeren Bezirken.

Mehr erfahren

© Copyright by Handballbezirk Enz-Murr | HBEM