Der TV Möglingen hat am 01.08.2014 seine zweite Frauenmannschaft aus der Bezirksklasse zurückgezogen. Alle Spiele des TV Möglingen 2 werden ersatzlos gestrichen.

Angaben gemäß § 5 TMG:

Der Handballbezirk Enz-Murr ist Mitglied im Handballverband Württemberg e.V.
Fritz-Walter-Weg 19 
70372 Stuttgart
Handballbezirk Enz-Murr

Schickhardtweg 29
71522 Backnang

Vertreten durch:

Norwin Pollich, Bezirksvorsitzender

Kontakt:

Telefon 07191 911146
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Registereintrag:

Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: VR 402
Vertretungsberechtigte Personen (§26 BGB) sind 1. Vorsitzende(r)

Umsatzsteuer:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 152610591

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Haftung für Inhalte (Disclaimer)

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Fehlermeldungen
Wir bitten die Nutzer von www.hbem.de, auf rechtswidrige oder fehlerhafte Inhalte Dritter, zu denen in der Internetpräsenz ein Link unterhalten wird, ggf. aufmerksam zu machen. Ebenso wird um eine Nachricht unter der angegebenen Kontaktadresse gebeten, wenn eigene Inhalte nicht fehlerfrei, aktuell, vollständig und verständlich sind.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Unter dem Menüpunkt eOffice wird seitens des Bezirks alles angeboten, was mit elektronischer Kommunikation und Information zu tun hat. So finden sich hier alle Downloads des Bezirks, der Terminkalender mit allen anstehenden Terminen, die HBEM-Infopost samt Archiv und das Archiv aller HBEM-Artikel.

Vor allem der Download-Bereich wurde im Rahmen der Umstellung auf die neue Homepage komplett auf Basis von Vorschlägen aus den Bezirksvereinen umgestaltet und beinhaltet nun deutlich weniger Kategorien und besitzt ebenso eine geringere Tiefe in der Ordnerstruktur, was sich positiv auf die Übersichtlichkeit auswirkt. Nähere Informationen über die aktuelle Kategorisierung sind dem Download-Bereich selbst zu entnehmen.

Eine Urkunde für »Gute Jugendarbeit« erhält jeder Verein, der mehr als die Hälfte der möglichen elf Mannschaften (Männliche und weibliche Jugend A, B, C, D und E sowie Minis) in der laufenden Runde im Spielbetrieb hat, also ab sechs Mannschaften. Es wurde auch mitgezählt, wenn ein Verein in einer Altersklasse mehrere Mannschaften gemeldet hat. Ebenso zählten die a.K.-Mannschaften, denn auch mit diesen Mannschaften wird ja Jugendarbeit betrieben. Bei bezirksinternen Spielgemeinschaften wurden die Punkte geteilt. Bei den Minis wurde für jeden Verein, der an den diversen Spielfesten während der Runde teilgenommen hat bzw. noch teilnehmen wird, einen einziger Punkt vergeben. Ob nun ein Verein eine oder mehrere Minimannschaften hat, konnte nämlich aus den vorliegenden Unterlagen leider nicht entnommen werden. Nur bei den Spielgemeinschaften, wo nachweisbar beide oder alle drei Stammvereine mit Minis vertreten sind, gab es zwei oder drei Punkte.

Beim Preis für »Hervorragende Jugendarbeit« wurde die Spielklassenzugehörigkeit berücksichtigt und natürlich kam ebenso die Anzahl der Mannschaften zum Tragen. Für das Erreichen der Bundesliga der männlichen Jugend A, gibt es sechs Punkte, für die Baden-Württemberg-Oberliga gibt es fünf Punkte, für die Württemberg-Liga oder die Württemberg-Oberliga gibt es vier Punkte, für die Landesliga drei Punkte, für die Bezirksliga zwei Punkte und für die Bezirksklasse und die Minis jeweils einen Punkt.

Errechnet wurde dann die höchstmögliche Punktzahl, d. h. dass ein Verein sämtliche Altersklassen besetzt hat und jeweils in der höchsten Spielklasse vertreten ist. Im optimalen Fall wäre dies einmal die Bundeliga der männlichrn Jugend A und drei Mal die Baden-Württemberg-Oberliga (Männliche und weibliche Jugend A und B = 20 Punkte), zweimal die Württemberg-Oberliga (Männliche und weibliche Jugend C = 8 Punkte), vier Mal die Bezirksliga (Männliche und weibliche Jugend. D und E = 8 Punkte) sowie unsere Minis = 1 Punkt). Da es extrem schwer ist, die Bundesliga der A-Jugend zu erreichen, wurden wohl sechs Punkte an den Verein vergeben, bei der Berechnung des Schnitts wurden aber lediglich fünf Punkte berechnet.

Wer von diesen insgesamt 37 Punkten mehr als die Hälfte erreicht, also 19 Punkte, hat die Kriterien für »Hervorragende Jugendarbeit« erfüllt!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.